Bewerbungscamp: Vom „Outfit-Check“ zum Vorstellungsgespräch – Teamschule sagt Danke

Berufsorientierung spielt an der Teamschule eine tragende Rolle. Darum kooperiert die Schule mit zahlreichen Unternehmen, die auch in diesem Jahr das einwöchige „Bewerbungscamp“ zur intensiven Vorbereitung auf die Arbeitswelt tatkräftig unterstützten.

„Danke an die Schule, dass sie so etwas organisiert hat“, sagt Lukas zufrieden und mit viel Anerkennung. Der Schüler ist einer der 110 Neuntklässler, die eine Woche lang am traditionellen Bewerbungscamp – organisiert von der Teamschule um Lehrerin Uda Persch-Büttner und Bildungswissenschaftlerin Claudia Schemmelmann – teilnahmen. Mit im Boot zahlreiche Firmen, die nicht nur wertvolle Einblicke in ihren Betriebsalltag gewährten, sondern sich auch die Zeit nahmen, die Sekundarschule zu besuchen, um Vorstellungsgespräche mit den Schülern zu simulieren. Ohne das großartige Engagement der teilnehmenden Betriebe wäre das Bewerbungscamp in dieser Form nicht möglich gewesen.

Los ging die Woche unter anderem mit einem Fototermin beim professionellen Fotografen, um den Bewerbungsunterlagen der Jugendlichen den letzten Schliff zu verleihen. Zeugnisse und Bescheinigungen wurden im Laufe der Tage gescannt und mit allen Unterlagen auf USB-Sticks gespeichert, um künftig auch für Online-Bewerbungen gerüstet zu sein. Für Erstkontakte mit Unternehmen erstellten die Schüler außerdem einen Bewerbungsflyer mit den wichtigsten persönlichen Eckdaten als „unverbindliche Visitenkarte“. Auch ein „Kompetenzcheck“ durfte zum Start nicht fehlen. Dieser lieferte – in Verbindung mit Erfahrungen aus bereits geleisteten Praktika – Vorschläge für neue Berufsbilder und diente als Gesprächsgrundlage für ein Beratungsgespräch bei Martina Sengbusch von der Agentur für Arbeit. Die Schüler recherchierten außerdem nach Firmen mit passenden Ausbildungsplatzangeboten, absolvierten Eignungstests und setzten sich mit Benimmregeln auseinander. Als Zusatzangebot wurde zur Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche mit den Firmenvertretern ein Workshop angeboten, im Rahmen dessen fleißig professionelle Kommunikation geübt wurde.

Für die Vorstellungsgespräche durften dann an zwei Tagen 28 aktive und ehemalige Professionelle unterschiedlicher Branchen begrüßt werden, die sich viel Zeit genommen hatten, um die Schüler zu fördern und Gespräche mit ihnen zu führen. Um die Situation so authentisch wie möglich zu gestalten, kleideten sich die jungen Bewerber entsprechend und stellten sich einem „Outfit-Check“. Die Kleiderwahl, der Gesprächsverlauf und das Verhalten im Vorstellungsgespräch wurden nach jedem Gespräch von beiden Seiten reflektiert und besprochen. Gewonnene Erkenntnisse konnten in einem weiteren Vorstellungsgespräch geübt und gefestigt werden.

Doch nicht nur in der Schule drehte sich alles um Berufsorientierung, sondern auch außerhalb der Klassenzimmer. Im Rahmen von Betriebsbesichtigungen lernten die Schüler verschiedene Unternehmen näher kennen. So öffneten das Ausbildungszentrum der Bauindustrie, die St. Barbara-Klinik in Hamm, der Chemiekonzern BASF, das Best Western Premier Seehotel Krautkrämer, die Stadtverwaltung, die Wellness-Oase in Drensteinfurt, die WF Maschinenbau und Blechformtechnik GmbH sowie die VEKA AG in Sendenhorst ihre Türen, führten die Schüler durch die Räumlichkeiten, erläuterten betriebliche Abläufe und ermöglichten auch praktische Eindrücke.

Die Teamschule und Frau Schemmelmann freuen sich über den großen Erfolg des Bewerbungscamps und bedanken sich für die Mühe und Unterstützung bei:

  • Agentur für Arbeit
  • Ausbildungszentrum der Bauindustrie, Hamm
  • Barbara-Klinik, Hamm
  • BASF Coatings GmbH, Münster
  • Bernhard Heckmann GmbH & Co KG, Hamm
  • Best Western Premier Seehotel, Münster
  • ECON TEL GmbH, Münster
  • Elterninitiative „Die Zwergenburg“ e.V., Drensteinfurt
  • Generationenprojekt „GENIAL“
  • Haus Walstedde, Drensteinfurt
  • Heinrich Gaßmöller Einrichtungshaus GmbH, Drensteinfurt
  • HuH Mosaik; Fliesen Welscheit, Drensteinfurt
  • Kaldewei GmbH & Co. KG, Ahlen
  • Martin Sieg Brand- und Einbruchmeldetechnik, Drensteinfurt
  • Personalcoach Martin Hrach, Drensteinfurt
  • Stadtverwaltung Drensteinfurt
  • Unternehmensgruppe Aschendorff, Münster
  • UTW Dienstleistungs GmbH, Hamm
  • VEKA AG, Sendenhorst
  • Wecon GmbH Nutzfahrzeuge – Container-Technik, Ascheberg
  • WF Maschinenbau und Blechformtechnik GmbH & Co. KG, Sendenhorst