Beratung

Auf den folgenden Seiten stellen wir alle Beratungsangebote an der Teamschule Drensteinfurt vor.

Die Teamschule Drensteinfurt verfügt über ein umfassendes Beratungskonzept, dass Sie hier einsehen können: Beratungskonzept.

Unser Anliegen ist es, Schüler:innen in der Entwicklung zu mündigen und sozial verantwortlichen Persönlichkeiten zu unterstützen. Beratung versteht sich an dieser Stelle als Orientierungsangebot zur Klärung individueller Probleme oder Entwicklungswünsche. Die Beratungsaufgaben in der Schule sind vielfältig. Sie erstrecken sich über Schwierigkeiten mit dem vorhandenen Lernstoff zu Auseinandersetzungen innerhalb der Klassengemeinschaft oder mit anderen Schüler:innen bis hin zu privaten Problemen die Auswirkungen bis in die Schule haben.


Unser multiprofessionelles Team ergänzt und unterstützt die tägliche Arbeit durch ihre Beratungstätigkeit, insbesondere bei Sorgen und Problemen, zur Prävention oder zur Bewältigung von Lern- und Verhaltensproblemen sowie darin begründeter Konflikte. Je nach Situation der Schüler:innen kommen Lehrkräfte, Kolleg:innen, Eltern und Erziehungsberechtigte sowie externe Fachkräfte zusammen und treten in einen Austausch. Wichtig bleibt auch, ein Problem im größeren Kontext (systemisch) zu betrachten und das Zusammenwirken der beteiligten Gruppen sichtbar zu machen. Das Ziel dabei ist, gemeinsam Schritte zu planen, umzusetzen und zu reflektieren.


Darüber hinaus bietet die Beratung aber auch die Möglichkeit der Laufbahnberatung sowie einer Vermittlung zwischen Schule und externen Beratungsstellen.
Eine Beratung erfolgt stets nach dem Prinzip der Freiwilligkeit und in einer Atmosphäre des Vertrauens, der Diskretion und Einhaltung der Schweigepflicht.

Beratungslehrer der Teamschule Drensteinfurt

Klaus Siedenhans, Beratungslehrer

Was macht ein Beratungslehrer?

Ein Beratungslehrer unterstützt alle an Schule beteiligten Personen (Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrer), die mit einer Situation nicht zurechtkommen und Unterstützung wünschen. Die Kontaktaufnahme ist freiwillig. Der Prozess ist vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht

Beratung in Schule ist ein wesentlicher Baustein des Schullebens und das Spektrum der Möglichkeiten reicht von der klassenbezogenen Beratung bis hin zur individuellen Beratung einzelner Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften. Durch die umfassenden Beratungsangebote an der Teamschule gelingt es, die Schülerinnen und Schüler adäquat zu begleiten.   

Diese Unterstützung könnte durch mich erfolgen. 

Ich, Klaus Siedenhans, bin seit 2014 Lehrer an der Teamschule. Oft gibt es unterschiedliche Beratungsanlässe. Mir ist es wichtig, mich in der Beratungstätigkeit weiter zu qualifizieren und im Jahr 2016 habe an einer einjährigen Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen. 

Bei Gesprächen blicke ich gemeinsam mit den Ratsuchenden auf die geschilderten, das Schulleben und Schulumfeld betreffenden, Probleme. Im nächsten Schritt wird gemeinsam die Situation analysiert, um Blickwinkel / Sichtweisen zu verändern, Hilfen zu erörtern und ggf. zu notwendigen weiteren Schritten zu motivieren.

Wenn von den Ratsuchenden gewünscht, ergänzen der Beratungslehrer und die Schulsozialarbeit einander in Bezug auf den Fokus der Beratung und kooperieren miteinander.

Ich bin Mitglied im Kriseninterventionsteam der Schule und kann die Vermittlung zu örtlichen Unterstützungs- und Beratungsangeboten auf Wunsch anbieten.

Zusatz: Außerschulische Kontaktmöglichkeiten:

„Nummer gegen Kummer“ (Kinder u. Jugendliche): 116111

„Nummer gegen Kummer“ (Eltern): 0800-1110550

Psychologische Beratungsstelle des Kreises Warendorf: 02581-534242

Beispiele, in denen ein Kontakt sinnvoll sein kann

Kontaktmöglichkeiten:

Email: klaus.siedenhans@skdrensteinfurt.de

Telefon: 02538 993480