Religiöse Schulwoche im Jahrgang 9 und 10

Vom 2. bis 6. Dezember 2019 findet erstmals die Religiöse Schulwoche in der Teamschule statt. Die Teilnahme an diesem Projekt ist für alle Schüler der Stufen 9 und 10 offen, unabhängig von Religion, Konfession oder Weltanschauung. Die Gesprächsgruppen finden pro Tag und Stufe in zwei Schulstunden statt; in der übrigen Zeit ist normaler Unterricht. Die […]

Vom 2. bis 6. Dezember 2019 findet erstmals die Religiöse Schulwoche in der Teamschule statt. Die Teilnahme an diesem Projekt ist für alle Schüler der Stufen 9 und 10 offen, unabhängig von Religion, Konfession oder Weltanschauung. Die Gesprächsgruppen finden pro Tag und Stufe in zwei Schulstunden statt; in der übrigen Zeit ist normaler Unterricht. Die Ergebnisse, Ideen, Eindrücke, Glaube und Zweifel sollen im abschließenden Wortgottesdienst am Freitag um 10.45 Uhr in der St. Regina Kirche sicht- und hörbar werden.

Wie kann ich glücklich werden? Wofür lohnt es sich zu engagieren? Was gibt Sicherheit im Leben, wenn vieles unsicher ist? Auf diese Fragen eigene Antworten finden, Ideen von anderen hören, zum Nachdenken, Umdenken oder Neudenken anregen – das wollen Religiöse Schulwochen. Die Jugendlichen erhalten so die Möglichkeit, sich mit ihrer Lebens- und Zukunftsplanung auseinanderzusetzen. Religiöse Schulwochen werden seit 1947 gemeinsam von der Evangelischen Kirche (Evangelische Kirche von Westfalen) und von der Katholischen Kirche (Bistum Münster) verantwortet. Ein Team von Pädagogen und Theologen kommen in die Schulen und stehen als Moderatoren zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Religiösen Schulwoche stehen Gespräche zu Lebensorientierungen, zu Identitäts-, Zukunfts- und Glaubensfragen.