Ganz genau hingeschaut

Teamschüler haben ihre Mikroskopier-Führerscheine bestanden.

Selbstständigkeit wird groß geschrieben bei der Teamschule Drensteinfurt. Besonders wenn es darum geht, sich neue Unterrichtsinhalte und -materialien anzueignen.

Stolz können die Sechstklässler des NW-Unterrichts (Naturwissenschaften) auf ihre neuen Mikroskopier-Führerscheine sein. Seit den Sommerferien haben sie sich anhand einer von den Lehrern erstellten Arbeitsmappe Aufbau und Umgang mit den teuren Geräten beigebracht. Am Ende standen ein Theorie- und ein Praxistest, die die Schüler mit Bravour bestanden haben. Nun können sie ihre Mikroskopier-Führerscheine in Händen halten und damit nachweisen, dass sie eigenständig und -verantwortlich mit der Technik umgehen können.

Ob Insekten, Blätter oder die Haut einer Zwiebel: Verschiedene Dinge haben die Schüler sich in Zweiergruppen unter der Lupe ganz genau angeschaut. „Besonders das Mikroskopieren der Zwiebel ist recht anspruchsvoll“, weiß Lehrerin Dagmar Buttermann. „Das schaffen noch nicht einmal Studenten gleich beim ersten Mal.“
Auch Schulleiterin Ulrike Rupieper ist stolz auf ihre Schützlinge: „Es ist schön zu sehen, wie viel Freude die Kinder beim selbstständigen Lernen haben und wie schnell sie dabei vorwärts kommen.“
Quelle: Dreingau-Zeitung, 23. November 2013