Teamschüler belegen 4. Platz im Französisch-Wettbewerb

Zwölf Sechstklässler der Teamschule Drensteinfurt haben jetzt im Rahmen des Französischunterrichts am Internetwettbewerb „Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“ teilgenommen. Dabei hat die Gruppe aus Drensteinfurt den 4. Platz belegt.

774007680-ham_teamschule-j234

54 Schulen aus ganz Nordrhein-Westfalen sind bei diesem Wettbewerb, der anlässlich des Jahrestags der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages stattgefunden hat, auf dem Anfängerlevel angetreten, darunter zum Beispiel auch Berufskollegs.

Am Wettbewerbstag mussten die Jungen und Mädchen kniffelige Fragen und Aufgaben zu Frankreich und der Frankophonie mithilfe von Internetrecherchen beantworten. Dabei war Teamwork gefragt. Jeweils zu dritt meisterten die Elf-und Zwölfjährigen den Test, erklärte Französischlehrerin Maren Krebs.

Seit Beginn des Schuljahres lernen insgesamt 56 Teamschüler des sechsten Jahrgangs mit dem Wahlpflichtfach Französisch eine weitere Fremdsprache. Nach einigen Stunden Schnupperunterricht im fünften Jahrgang konnten die Jungen und Mädchen dann zwischen dem Fach Französisch oder dem Fachbereich Arbeitslehre auswählen.

„Das Besondere an dem Konzept der Teamschule Drensteinfurt ist hierbei, dass dieses Fach zunächst für ein Jahr zur Probe gewählt wird“, erklärt Schulleiterin Ulrike Rupieper. Am Ende des Jahres entscheiden Schüler, Eltern und Lehrer, ob das Fach fortgeführt wird oder ein alternatives Wahlpflichtfach angewählt wird.

Quelle: Westfälischer Anzeiger, 04. Februar 2014